8 Orte für gesunde Kost in Hamburg

 

Für Ernährungsbewusste, Aktive oder die, die auf Ihre Linie achten wollen.

 

Der Überblick

  1. Mokis Goodies – Hamburger Frühstücksliebe auf den ersten Blick
  2. Was wir wirklich lieben – gemütliches Café mit leichter Kost zum Verlieben
  3. Botanic District – Abtauchen in eine andere Welt in der angesagten Hamburger Bar
  4. Paldeo Deli –ganz nach dem Clean-Eating-Hype 100% Vitamine & Energie vereint
  5. Green Lovers – grün, gesund, großartig: die Adresse zum Salat essen in Hamburg
  6. Zweierlei Küche – Korea trifft Hamburg mit leckeren, frischen Spezialitäten zum Lunch
  7. Xeom Vietnamese – authenisches Essen wie in den Straßen Vietnams
  8. Zuehlke – Hamburgs einziges Naturweinbistro mit Gaumenschmaus-Garantie

1. Mokis Goodies – Hamburger Frühstücksliebe auf den ersten Blick

Außenbereich des Cafes in Hoheluft Ost Mokis Goodies

Blumendeko im Frühstückscafe in Hoheluft Ost Mokis Goodies

Was gibt’s hier?

Brunch oder Caketime im Stadtteil Eimsbüttel/ Hoheluft Ost: Morgens gibt es Superfood Bowls, gesunde Frühstücksplatten mit selbstgemachten Aufstrichen und Rohkost sowie Avocado-Toasts. Mittags wird eine Auswahl an Kuchen, Energy Balls und Cookies nach Rezepten von Oma und Bäckermeister Opa geboten.

Besonderheiten

  • Café mit Fokus auf Soul- und Superfood: Neben der frischen, selbstgemachten und zum Teil veganen Zubereitung der Gerichte spiegelt sich das Konzept in der Verwendung von regionalen Produkten wie z.B. Elbgoldkaffee wider.
  • Das Essen wird hier liebevoll, ansprechend und fotogene präsentiert
  • Angenehmer Service
  • Kostenloses Wlan zum Arbeiten oder Surfen
  • Wichtig: Am Wochenende Frühstücksplätze online oder telefonisch reservieren. Der Besuch ist in zwei Schichten zu je 2 Std möglich. Außen bekommt man mit kurzer Wartezeit auch ohne Reservierung einen Platz.

Meine Empfehlungen

  1. Frühstücksplatte mit Allem zum Sharen
  2. Grießporridge mit flammbierten Bananen und Kokosöl

Frühstücksplatten zum Brunch in Hoheluft Ost bei Mokis Goodies

Gesund Frühstücken mit Joghurt und Superfoods in Hoheluft Ost bei Mokis Goodies

Gesunder Porridge im Cafe Hoheluft Ost bei Mokis Goodies

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 09:00-14:00

Sa-So: 09:00-16:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Hoheluftbrücke

Route hier hin

Hier entlang zu Mokis Goodies

2. Was wir wirklich lieben – gemütliches Café mit leichter Kost zum Verlieben

Frühstücken in Hoheluft Ost Eppendorf bei Was wir wirklich lieben: Der Außenbereich

Einrichtung im Cafe in Hoheluft Ost bei Was wir wirklich lieben

Was gibt’s hier?

Frühstück-, Lunch- und Teatime: Frühstücksplatten, Açai- und Müsli-Bowls, Suppen, Salate und Superfood-Bowls aus der vegetarisch, veganen Frischetheke mit wechselnden Aufstrichen und selbstgemachten Gemüsevariationen, Energy-Balls, eine kleine Kuchenauswahl von der Confiserie Niko und eine Auswahl an Kaffeevarianten und Smoothies

Besonderheiten

  • Zwischen Hoheluft-Ost und Eppendorf auf der Hegestraße liegt das schnuckelige Café in Hamburg
  • Das Motto und Logo „Was wir wirklich lieben“ spricht für sich: Wohlfühl-Atmosphäre garantiert durch einen Mix aus warmen Holzmaterialien und gedimmtem Licht, das auf stylische Deko-Elemente trifft
  • Bio-Eier und frisches Obst vom hauseigenen Kanstanienhof der Lüneburger Heide und Wurstaufschnitt vom Metzger um die Ecke
  • Die Gerichte werden farbenfroh und schmackhaft in Szene gesetzt
  • Alles wird mit viel Liebe serviert
  • Eine Reservierung ist erst ab 8 Personen möglich. Wichtig: Hier ist man an ein festes Frühstücksbüffet für ca. 15€ p.P. gebunden.
  • Gut zu wissen: Wer zeitnah um 10 Uhr oder nachmittags kommt hat gute Chancen einen Platz zu bekommen.
  • Süße Terrasse vor dem Laden

Meine Empfehlungen

  1. Dinkel-Overnight-Oats mit Himbeerpüree, Granola Crunch und Beeren
  2. Bananabread mit Espresso-Frosting
  3. Latte Macchiato mit Mandelmilch

Frühstücksauswahl im Cafe Hoheluft Ost Was wir wirklich lieben

Overnight Oats im Frühstückscafe Hoheluft Ost Was wir wirklich lieben

Brunch mit Rührei & Co in Hoheluft Ost bei Was wir wirklich lieben

Gemüsetheke im Cafe Was wir wirklich lieben in Hoheluft Ost

Kuchen essen Hoheluft Ost Was wir wirklich lieben

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Mo-So: 09:00-17:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Eppendorfer Baum

Route hier hin

Der Weg zum gesunden Großstadt-Frühstück

3. Botanic District – Abtauchen in eine andere Welt in der angesagten Hamburger Bar

Botanic District Eingang

Botanic District Interieur

Was gibt’s hier?

Location für Dinner und Drinks: Burger, Poke-Bowls, Daily Specials sowie große Auswahl an Highballs, Bier und Weinen

Besonderheiten

  • Zwei Häuser neben dem „Was wir wirklich lieben“ im Lehmweg hat derselbe Besitzer das„Botanic Distric“ geschaffen
  • Auch hier prägt der Name das Konzept , denn „Botanic District“ stammt vom botanischen Garten im Hinterhof des Gebäudes
  • Die beeindruckende Inneneinrichtung spinnt die Story weiter: geheimnisvolle, dunkelblaue Wände mit passenden wechselnden Kunstwerken, Sitzecke aus dunklen Samtpolstern, monochromes Ton-Geschirr und goldene Akzente durch das Gedeck sowie Deko-Highlights an der Bar
  • Verwunschener Ort durch die tolle verwinkelte Aufteilung der Räume
  • Im Sommer loungiges Flair auf der Terrasse
  • In entspannter Stimmung trifft sich hier vor allem die Eppendorfer Society
  • Schmackhafte Highball-Varianten und abgefahrene Signature-Drinks
  • Der Food-Trend der hawaiianischen, leichten Poke Bowls mit hochwertigem Fisch oder Tofu trifft hier auf solide deftige Burger in Bio-Qualität
  • Hinweis: Online oder per Telefon sind Reservierungen möglich

Meine Empfehlungen

  1. Aperitif: Belsazar Rosé Highball
  2. Wild Ocean Bowl mit Thunfisch Tataki
  3. Botanic Bowl mit Lachs
  4. RTB Highball mit Smirnoff Vodka, Himbeere und rotem Pfeffer
  5. Violette Fizz mit Smirnoff Vodka und Lavendel

Botanic District Thunfischbowl

Botanic District Lachsbowl

Botanic District Signature Drinks

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

60 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Mi: 18:00- 00:00 Uhr

Do-Sa: 18:00-02:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Eppendorfer Baum

Route hier hin

Hier geht’s zur angesagten Bar mit leichten Snacks und coolen Drinks

4. Paldeo Deli –getreu dem Clean-Eating-Hype 100% Vitamine & Energie vereint

Was gibt’s hier?

Superfood Deli: Gesunde Frühstücksbowls (z.B. Açai Bowls, Chia Pudding, glutenfreie Overnight-Oats), Rührei, glutenfreie Pancakes, Lunchbowls (z.B. Budda Bowls mit Quinoa oder Reis als Basis und verschiedenen Gemüsetoppings), wechselnde Mittagsangebote, Sandwiches,“süßes“ Gebäck aus natürlichen gesunden Zutaten sowie vitaminreiche Smoothies und kaltgepresste Säfte

Besonderheiten

  • In Winterhude an der belebten Flannierstraße am Mühlenkamp gelegen
  • Kleiner Laden mit wenig Sitzmöglichkeiten – demnach habt ihr die Wahl zwischen gutem Timing oder flexiblem Take-Away
  • Ausnahme: Im Sommer gibt es auch Außenplätze
  • Superfoods, die kreativ zusammengestellt sind
  • Natürliche Verarbeitung von vitamin- und engeriereichen Raw-Food-Produkten zu leckeren leichten Mahlzeiten. Hier haben Zusatz- und Aromastoffe nichts verloren!
  • In diesem schönen Cafe aus Hamburg lässt sich alles mit bestem Gewissen genießen
  • Soja-, laktosefreie und Mandelmilch ohne Aufpreis

Meine Empfehlungen

  1. Tropical Bowl
  2. Cappuccino mit Mandelmilch
  3. Energy-Balls

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

20 Euro

Öffnungszeiten

Di-Fr: 08:00-18:00

Sa-So: 09:00-17:00 Uhr

Merke: Montags geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Borgweg

Route hier hin

So findest du zu Paledo in Winterhude

5. Green Lovers – grün, gesund, großartig: die Adresse zum Salat essen in Hamburg

 Was gibt’s hier?

Gesundes vitaminreiches Mittagessen: Salatbar, Superfood-Bowls, saisonale Salat-Specials, wöchentlich wechselnde Suppen, Paninis und Säfte

Besonderheiten

  • Die Salatbar ist zentral am Rathaus der Hamburger City gelegen
  • Wenig Sitzmöglichkeiten, aber auch gut zum Mitnehmen geeignet
  • Tipp: Im Sommer Salat to go am Jungfernstieg oder an der Innenalster genießen
  • Super ansprechende und frische Präsentation der Produkte in der Auslage
  • Die Gerichte werden transparent und frisch vor den Augen der Gäste zubereitet
  • Salat zum selber Zusammenstellen: Basissalat mit individuellen Toppings ab 6 Euro
  • Leckere selbstgemachte Salatdressings
  • Gut zu wissen: Balsamico-Dressing ist der Alleskönner in jeder Kombi
  • Frisch geschnittenes Weizen- und Vollkorn-Mischbrot als kostenlose Carb-Ergänzung
  • Zackiges Personal
  • Wichtig: Bargeld nicht vergessen!
  • Zweiter Standort in der Hafen City

Meine Empfehlungen

  1. Selbst zusammengestellter Salat mit Bio-Ei
  2. Green Vegan mit Avocado und Quinoa
  3. Spinatsalat mit Hähnchen Croutons und Sesam

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

16 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08:30 -19:00 Uhr

Sa: 11:30-19:00 Uhr

Merke: Sonntags geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Rathaus

Route hier hin

Hier findest du Green Lovers in der Innenstadt

6. Zweierlei Küche – Korea trifft Hamburg mit frischen Lunch-Spezialitäten

Was gibt’s hier?

Koreanische Mittagsküche: Traditionelle Gerichte wie Bulgogi (zartes gegartes Rindfleisch in würzig süßer Soja-Birnen-Marinade), Bibimbap (Superfood-Bowl mit eingelegtem Gemüse, Rindfleisch und Spiegelei) oder selbstgemachte Glasnudeln aus Süßkartoffelmehl mit frischem buntem Gemüse und selbstgemachten Teigtaschen.

Besonderheiten

  • In der Innenstadt Hamburgs entlang der Steinstraße liegt die asiatische Küche unauffällig
  • Der Raum bietet leider nur wenig Platz für ca. 20 Personen. Außen sind auch nur 2 Tische.
  • Hinweis:  Das Essen lohnt sich auf jeden Fall zum Mitnehmen
  • Kleine Auswahl der bekanntesten Gerichte aus Korea
  • Je Gericht gibt es als zusätzliche Beilage würziges, fermentiertes Gemüse wie z.B. Kimchii (Chinesischer Kohl fermentiert in scharfer Paste) oder ein milder Karotten-Kraut-Salat
  • Die offene Küche bietet einen organisierten Eindruck und einen duftenden Vorgeschmack
  • Trotz des hochaufkommenden Besuchs kommt keine Hektik auf und es bleibt ein entspanntes Ambiente mit ruhiger passender Hintergrundmusik
  • Super netter Service, der die Menge an Bestellungen liebevoll und koordiniert abwickelt.
  • Leider nur mittags unter der Woche geöffnet
  • Tipp: Am besten direkt um 12 Uhr kommen oder erst wieder um halb 2. Wenn der Laden voll ist muss man ca. 25 Minuten Wartezeit einplanen.
  • Super Preis-Leistungsverhältnis für die Qualität und Menge an Essen
  • Wichtig: Nur Barzahlung möglich

Meine Empfehlungen

  1. Glasnudeln mit Gemüse und Rind
  2. Bibimbap mit Spiegelei und Rind

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

18 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 11:30-15:00 Uhr

Merke: Sa-So geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Mönckebergstraße

Route hier hin

Das ist der Weg zur Zweierlei Küche

7. Xeom Vietnamese – authenisches Essen wie in den Straßen Vietnams

Xeom Vietnamese Speisekarte Ausschnitt

Was gibt’s hier?

Vietnamesische Gerichte von mittags bis abends: Sommer- und Frühlingsrollen, Glasnudel- und Mangosalat, Phos, Buns, Reisporridge, frittierte Mi-Nudeln, mariniertes Rindfleisch mit Süßkartoffel Pommes

Besonderheiten

  • Perfekte Anbindung zur Location direkt gegenüber von der U-Bahn-Station Messehallen gelegen
  • Authentisches Restaurantkonzept: Innen fühlt man sich durch die unverarbeiteten dunkle Wände mit Kabelsalat an der Decke wie auf den Straßen Vietnams. Außen sitzt man auf bunten Plastikhockern um kleine Metall-Tischen. Randnotiz: Die kleinste Toilette, die ich je erlebt habe.
  • Kompakte Auswahl an traditionellen, vietnamesischen Nationalgerichten mit verschiedenen Extras (z.B. Tofu, Frühlingsrollen, Rindfleisch, Hähnchen, Fisch)
  • Coole Auswahl an alkoholischen Drinks, selbstgemachten Tees und vietnamesischem Espresso
  • Die rechteckige Menükarte hat gleich einen doppelten Zweck: Speisenkarte und Tellerunterlage in einem
  • Nettes, fixes Personal
  • In der Rushhour (vor allem am Abend) ist gegebenenfalls mit kurzer Wartezeit für den nächsten freien Tisch zu rechnen
  • Die Zeit gleichen der schnelle Service und die Küche mit der Zubereitung der Gerichte aus
  • Super Preis-Leistungsverhältnis für genialen Geschmack

Meine Empfehlungen

  1. Fruchtige Aperitif-Auswahl
  2. Der beste Zitronen-Ingwer-Tee mit dünnen eingelegten Ingwer-Scheiben in Honig
  3. Bun mit Tofu
  4. Glasnudelsalat mit Hähnchen
  5. Rindfleisch mit Süßkartoffel Pommes
  6. Vietnameischer Espresso

Xeom Vietnamese: Drinks genießen in der Schanze

Xeom Vietnamese Essen in der Sternschanze Bun und Beefbowl

Xeom Vietnamese Glasnudelsalat

Xeom vietnamesisch Essen in der Schanze: Pho und Bun mit Frühlingsrollen

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Di: 12:00-23:00 Uhr

Fr: 12:00-22:30 Uhr

Sa: 14:00 -22:30 Uhr

So: 14:00-22:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U2, Messehallen

Route hier hin

Ab geht’s zum vietnamesischen Restaurant

8. Zuehlke – Hamburgs einziges Naturweinbistro mit Gaumenschmaus-Garantie

Was gibt’s hier?

Dinner- und Drinkspot: Austern, Artischocken, Tartar, Pastrami-Sandwich, Käseplatte und natürlich jede Menge Naturwein

Besonderheiten

  • Gemütlich in den tiefen des Eppendorfer Wegs gelegen
  • Süßes Bistro mit wenigen Innen- und Außenplätzen
  • Tipp: Am besten vorab reservieren, da am Wochenende oft auch mal geschlossene Gesellschaft ist.
  • Hier werden exklusive Zutaten in Bio- und Demeter-Qualität (=nochmal eine Stufe geiler als Bio und 100% biodynamisch produziert) verwendet
  • Diese ausgewählten Produkte – von flüssig bis bissfest – bescheren dir einen unfassbar geilen Gaumenschmaus
  • Große Auswahl an spannenden Naturweinen v.a. aus Franken, Rheinhessen und Frankreich sowie eine kleine Auswahl an regionalen und französischen Spezialitäten wie z.B. Austern, Artischocken, Tartar, Pastrami-Sandwich, intensive französische Rohmilchkäseauswahl mit frischem Früchtebrot
  • Leidenschaftlicher Besitzer, der selbst in der offenen Küche steht und mit seinem zweiköpfigen, kompetenten Personal den Laden schmeißt
  • Beste Weinempfehlungen von geschultem, charmantem Service
  • Auf dem Weg zu den Toiletten geht man zwischen dem provisorischen Lager und „Weinkeller“, entlang der Waschmaschine und der Wäscheleine mit frisch gewaschenen Tischdecken hindurch, wie abgefahren ist das denn?!
  • Der Hofladen auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist tagsüber zum Verkauf der Weine und Produkte geöffnet

Meine Empfehlungen

  1. Jeder der angebotenen Naturweine ist ein Treffer
  2. Austern
  3. Boeuf Tartar mit Eigelb
  4. Makrele aus der Dose

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

100 Euro

Öffnungszeiten

Di-Fr: 15:00-23:00 Uhr

Sa: 12:00-23:00 Uhr

Merke: So und Mo geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Christuskirche

Route hier hin

So findet Ihr zum Naturweinbistro Zuehlke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.