Die schönsten Cafés in Hamburg: Meine Top 9

Meine Empfehlungen für die schönsten Cafés in Hamburg entdeckst du in diesem Überblick . Egal ob zum Frühstück und Brunch an eurem Wochenendtrip oder zum gemütlichen Verweilen bei Kaffee und Kuchen in der Einlebephase als „Quiddje“ in Hamburg – hier wirst du garantiert fündig. Vielleicht wird einer davon ja sogar bald dein neuer Lieblingsspot?!

Frühstücken in Hoheluft-Ost

  • Balz und Balz – lokal & geschmackvolles Frühstückscafé in Hoheluft-Ost Hamburg
  • Mokis Goodies – Gesundes Soulfood zum Frühstücken, Brunchen und Kuchen essen in Hamburg
  • Was wir wirklich lieben – das gemütlichste Café zum Brunch und Lunch in Hamburg
  • Confiserie Niko – süße Sünden zum Kuchen essen im Stadtteil Hoheluft-Ost/ Eppendorf

Jetzt die schönen Cafés in der Hohenluft-Ost besuchen

Brunchen, Kaffee trinken und Kuchen essen in der Schanze

  • Salon Wechsel Dich – das Café mit den besten Waffeln im Schanzen-/ Karoviertel
  • Herr Max – das besondere Café für Kaffee und Kuchen in der Schanze
  • Zuckermonarchie – der Ort für einen gekrönten Brunch und Teatime auf St. Pauli

Erfahre mehr über die tollsten Cafés in der Schanze

Cafés zum Start in den Tag in der Innenstadt

  • Café Paris – französisches Café und Brasserieküche im Herzen Hamburgs
  • Nord Coast Roastery – das Rösterei-Café am Morgen in der Innenstadt Hamburg

Hier entdeckst du die besten Cafés in der Hamburger Innenstadt

8 Orte für gesunde Kost in Hamburg

 

Für Ernährungsbewusste, Aktive oder die, die auf Ihre Linie achten wollen.

 

Der Überblick

  1. Mokis Goodies – Hamburger Frühstücksliebe auf den ersten Blick
  2. Was wir wirklich lieben – gemütliches Café mit leichter Kost zum Verlieben
  3. Botanic District – Abtauchen in eine andere Welt in der angesagten Hamburger Bar
  4. Paldeo Deli –ganz nach dem Clean-Eating-Hype 100% Vitamine & Energie vereint
  5. Green Lovers – grün, gesund, großartig: die Adresse zum Salat essen in Hamburg
  6. Zweierlei Küche – Korea trifft Hamburg mit leckeren, frischen Spezialitäten zum Lunch
  7. Xeom Vietnamese – authenisches Essen wie in den Straßen Vietnams
  8. Zuehlke – Hamburgs einziges Naturweinbistro mit Gaumenschmaus-Garantie

1. Mokis Goodies – Hamburger Frühstücksliebe auf den ersten Blick

Außenbereich des Cafes in Hoheluft Ost Mokis Goodies

Blumendeko im Frühstückscafe in Hoheluft Ost Mokis Goodies

Was gibt’s hier?

Brunch oder Caketime im Stadtteil Eimsbüttel/ Hoheluft Ost: Morgens gibt es Superfood Bowls, gesunde Frühstücksplatten mit selbstgemachten Aufstrichen und Rohkost sowie Avocado-Toasts. Mittags wird eine Auswahl an Kuchen, Energy Balls und Cookies nach Rezepten von Oma und Bäckermeister Opa geboten.

Besonderheiten

  • Café mit Fokus auf Soul- und Superfood: Neben der frischen, selbstgemachten und zum Teil veganen Zubereitung der Gerichte spiegelt sich das Konzept in der Verwendung von regionalen Produkten wie z.B. Elbgoldkaffee wider.
  • Das Essen wird hier liebevoll, ansprechend und fotogene präsentiert
  • Angenehmer Service
  • Kostenloses Wlan zum Arbeiten oder Surfen
  • Wichtig: Am Wochenende Frühstücksplätze online oder telefonisch reservieren. Der Besuch ist in zwei Schichten zu je 2 Std möglich. Außen bekommt man mit kurzer Wartezeit auch ohne Reservierung einen Platz.

Meine Empfehlungen

  1. Frühstücksplatte mit Allem zum Sharen
  2. Grießporridge mit flammbierten Bananen und Kokosöl

Frühstücksplatten zum Brunch in Hoheluft Ost bei Mokis Goodies

Gesund Frühstücken mit Joghurt und Superfoods in Hoheluft Ost bei Mokis Goodies

Gesunder Porridge im Cafe Hoheluft Ost bei Mokis Goodies

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 09:00-14:00

Sa-So: 09:00-16:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Hoheluftbrücke

Route hier hin

Hier entlang zu Mokis Goodies

2. Was wir wirklich lieben – gemütliches Café mit leichter Kost zum Verlieben

Frühstücken in Hoheluft Ost Eppendorf bei Was wir wirklich lieben: Der Außenbereich

Einrichtung im Cafe in Hoheluft Ost bei Was wir wirklich lieben

Was gibt’s hier?

Frühstück-, Lunch- und Teatime: Frühstücksplatten, Açai- und Müsli-Bowls, Suppen, Salate und Superfood-Bowls aus der vegetarisch, veganen Frischetheke mit wechselnden Aufstrichen und selbstgemachten Gemüsevariationen, Energy-Balls, eine kleine Kuchenauswahl von der Confiserie Niko und eine Auswahl an Kaffeevarianten und Smoothies

Besonderheiten

  • Zwischen Hoheluft-Ost und Eppendorf auf der Hegestraße liegt das schnuckelige Café in Hamburg
  • Das Motto und Logo „Was wir wirklich lieben“ spricht für sich: Wohlfühl-Atmosphäre garantiert durch einen Mix aus warmen Holzmaterialien und gedimmtem Licht, das auf stylische Deko-Elemente trifft
  • Bio-Eier und frisches Obst vom hauseigenen Kanstanienhof der Lüneburger Heide und Wurstaufschnitt vom Metzger um die Ecke
  • Die Gerichte werden farbenfroh und schmackhaft in Szene gesetzt
  • Alles wird mit viel Liebe serviert
  • Eine Reservierung ist erst ab 8 Personen möglich. Wichtig: Hier ist man an ein festes Frühstücksbüffet für ca. 15€ p.P. gebunden.
  • Gut zu wissen: Wer zeitnah um 10 Uhr oder nachmittags kommt hat gute Chancen einen Platz zu bekommen.
  • Süße Terrasse vor dem Laden

Meine Empfehlungen

  1. Dinkel-Overnight-Oats mit Himbeerpüree, Granola Crunch und Beeren
  2. Bananabread mit Espresso-Frosting
  3. Latte Macchiato mit Mandelmilch

Frühstücksauswahl im Cafe Hoheluft Ost Was wir wirklich lieben

Overnight Oats im Frühstückscafe Hoheluft Ost Was wir wirklich lieben

Brunch mit Rührei & Co in Hoheluft Ost bei Was wir wirklich lieben

Gemüsetheke im Cafe Was wir wirklich lieben in Hoheluft Ost

Kuchen essen Hoheluft Ost Was wir wirklich lieben

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Mo-So: 09:00-17:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Eppendorfer Baum

Route hier hin

Der Weg zum gesunden Großstadt-Frühstück

3. Botanic District – Abtauchen in eine andere Welt in der angesagten Hamburger Bar

Botanic District Eingang

Botanic District Interieur

Was gibt’s hier?

Location für Dinner und Drinks: Burger, Poke-Bowls, Daily Specials sowie große Auswahl an Highballs, Bier und Weinen

Besonderheiten

  • Zwei Häuser neben dem „Was wir wirklich lieben“ im Lehmweg hat derselbe Besitzer das„Botanic Distric“ geschaffen
  • Auch hier prägt der Name das Konzept , denn „Botanic District“ stammt vom botanischen Garten im Hinterhof des Gebäudes
  • Die beeindruckende Inneneinrichtung spinnt die Story weiter: geheimnisvolle, dunkelblaue Wände mit passenden wechselnden Kunstwerken, Sitzecke aus dunklen Samtpolstern, monochromes Ton-Geschirr und goldene Akzente durch das Gedeck sowie Deko-Highlights an der Bar
  • Verwunschener Ort durch die tolle verwinkelte Aufteilung der Räume
  • Im Sommer loungiges Flair auf der Terrasse
  • In entspannter Stimmung trifft sich hier vor allem die Eppendorfer Society
  • Schmackhafte Highball-Varianten und abgefahrene Signature-Drinks
  • Der Food-Trend der hawaiianischen, leichten Poke Bowls mit hochwertigem Fisch oder Tofu trifft hier auf solide deftige Burger in Bio-Qualität
  • Hinweis: Online oder per Telefon sind Reservierungen möglich

Meine Empfehlungen

  1. Aperitif: Belsazar Rosé Highball
  2. Wild Ocean Bowl mit Thunfisch Tataki
  3. Botanic Bowl mit Lachs
  4. RTB Highball mit Smirnoff Vodka, Himbeere und rotem Pfeffer
  5. Violette Fizz mit Smirnoff Vodka und Lavendel

Botanic District Thunfischbowl

Botanic District Lachsbowl

Botanic District Signature Drinks

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

60 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Mi: 18:00- 00:00 Uhr

Do-Sa: 18:00-02:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Eppendorfer Baum

Route hier hin

Hier geht’s zur angesagten Bar mit leichten Snacks und coolen Drinks

4. Paldeo Deli –getreu dem Clean-Eating-Hype 100% Vitamine & Energie vereint

Was gibt’s hier?

Superfood Deli: Gesunde Frühstücksbowls (z.B. Açai Bowls, Chia Pudding, glutenfreie Overnight-Oats), Rührei, glutenfreie Pancakes, Lunchbowls (z.B. Budda Bowls mit Quinoa oder Reis als Basis und verschiedenen Gemüsetoppings), wechselnde Mittagsangebote, Sandwiches,“süßes“ Gebäck aus natürlichen gesunden Zutaten sowie vitaminreiche Smoothies und kaltgepresste Säfte

Besonderheiten

  • In Winterhude an der belebten Flannierstraße am Mühlenkamp gelegen
  • Kleiner Laden mit wenig Sitzmöglichkeiten – demnach habt ihr die Wahl zwischen gutem Timing oder flexiblem Take-Away
  • Ausnahme: Im Sommer gibt es auch Außenplätze
  • Superfoods, die kreativ zusammengestellt sind
  • Natürliche Verarbeitung von vitamin- und engeriereichen Raw-Food-Produkten zu leckeren leichten Mahlzeiten. Hier haben Zusatz- und Aromastoffe nichts verloren!
  • In diesem schönen Cafe aus Hamburg lässt sich alles mit bestem Gewissen genießen
  • Soja-, laktosefreie und Mandelmilch ohne Aufpreis

Meine Empfehlungen

  1. Tropical Bowl
  2. Cappuccino mit Mandelmilch
  3. Energy-Balls

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

20 Euro

Öffnungszeiten

Di-Fr: 08:00-18:00

Sa-So: 09:00-17:00 Uhr

Merke: Montags geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Borgweg

Route hier hin

So findest du zu Paledo in Winterhude

5. Green Lovers – grün, gesund, großartig: die Adresse zum Salat essen in Hamburg

 Was gibt’s hier?

Gesundes vitaminreiches Mittagessen: Salatbar, Superfood-Bowls, saisonale Salat-Specials, wöchentlich wechselnde Suppen, Paninis und Säfte

Besonderheiten

  • Die Salatbar ist zentral am Rathaus der Hamburger City gelegen
  • Wenig Sitzmöglichkeiten, aber auch gut zum Mitnehmen geeignet
  • Tipp: Im Sommer Salat to go am Jungfernstieg oder an der Innenalster genießen
  • Super ansprechende und frische Präsentation der Produkte in der Auslage
  • Die Gerichte werden transparent und frisch vor den Augen der Gäste zubereitet
  • Salat zum selber Zusammenstellen: Basissalat mit individuellen Toppings ab 6 Euro
  • Leckere selbstgemachte Salatdressings
  • Gut zu wissen: Balsamico-Dressing ist der Alleskönner in jeder Kombi
  • Frisch geschnittenes Weizen- und Vollkorn-Mischbrot als kostenlose Carb-Ergänzung
  • Zackiges Personal
  • Wichtig: Bargeld nicht vergessen!
  • Zweiter Standort in der Hafen City

Meine Empfehlungen

  1. Selbst zusammengestellter Salat mit Bio-Ei
  2. Green Vegan mit Avocado und Quinoa
  3. Spinatsalat mit Hähnchen Croutons und Sesam

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

16 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08:30 -19:00 Uhr

Sa: 11:30-19:00 Uhr

Merke: Sonntags geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Rathaus

Route hier hin

Hier findest du Green Lovers in der Innenstadt

6. Zweierlei Küche – Korea trifft Hamburg mit frischen Lunch-Spezialitäten

Was gibt’s hier?

Koreanische Mittagsküche: Traditionelle Gerichte wie Bulgogi (zartes gegartes Rindfleisch in würzig süßer Soja-Birnen-Marinade), Bibimbap (Superfood-Bowl mit eingelegtem Gemüse, Rindfleisch und Spiegelei) oder selbstgemachte Glasnudeln aus Süßkartoffelmehl mit frischem buntem Gemüse und selbstgemachten Teigtaschen.

Besonderheiten

  • In der Innenstadt Hamburgs entlang der Steinstraße liegt die asiatische Küche unauffällig
  • Der Raum bietet leider nur wenig Platz für ca. 20 Personen. Außen sind auch nur 2 Tische.
  • Hinweis:  Das Essen lohnt sich auf jeden Fall zum Mitnehmen
  • Kleine Auswahl der bekanntesten Gerichte aus Korea
  • Je Gericht gibt es als zusätzliche Beilage würziges, fermentiertes Gemüse wie z.B. Kimchii (Chinesischer Kohl fermentiert in scharfer Paste) oder ein milder Karotten-Kraut-Salat
  • Die offene Küche bietet einen organisierten Eindruck und einen duftenden Vorgeschmack
  • Trotz des hochaufkommenden Besuchs kommt keine Hektik auf und es bleibt ein entspanntes Ambiente mit ruhiger passender Hintergrundmusik
  • Super netter Service, der die Menge an Bestellungen liebevoll und koordiniert abwickelt.
  • Leider nur mittags unter der Woche geöffnet
  • Tipp: Am besten direkt um 12 Uhr kommen oder erst wieder um halb 2. Wenn der Laden voll ist muss man ca. 25 Minuten Wartezeit einplanen.
  • Super Preis-Leistungsverhältnis für die Qualität und Menge an Essen
  • Wichtig: Nur Barzahlung möglich

Meine Empfehlungen

  1. Glasnudeln mit Gemüse und Rind
  2. Bibimbap mit Spiegelei und Rind

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

18 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 11:30-15:00 Uhr

Merke: Sa-So geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Mönckebergstraße

Route hier hin

Das ist der Weg zur Zweierlei Küche

7. Xeom Vietnamese – authenisches Essen wie in den Straßen Vietnams

Xeom Vietnamese Speisekarte Ausschnitt

Was gibt’s hier?

Vietnamesische Gerichte von mittags bis abends: Sommer- und Frühlingsrollen, Glasnudel- und Mangosalat, Phos, Buns, Reisporridge, frittierte Mi-Nudeln, mariniertes Rindfleisch mit Süßkartoffel Pommes

Besonderheiten

  • Perfekte Anbindung zur Location direkt gegenüber von der U-Bahn-Station Messehallen gelegen
  • Authentisches Restaurantkonzept: Innen fühlt man sich durch die unverarbeiteten dunkle Wände mit Kabelsalat an der Decke wie auf den Straßen Vietnams. Außen sitzt man auf bunten Plastikhockern um kleine Metall-Tischen. Randnotiz: Die kleinste Toilette, die ich je erlebt habe.
  • Kompakte Auswahl an traditionellen, vietnamesischen Nationalgerichten mit verschiedenen Extras (z.B. Tofu, Frühlingsrollen, Rindfleisch, Hähnchen, Fisch)
  • Coole Auswahl an alkoholischen Drinks, selbstgemachten Tees und vietnamesischem Espresso
  • Die rechteckige Menükarte hat gleich einen doppelten Zweck: Speisenkarte und Tellerunterlage in einem
  • Nettes, fixes Personal
  • In der Rushhour (vor allem am Abend) ist gegebenenfalls mit kurzer Wartezeit für den nächsten freien Tisch zu rechnen
  • Die Zeit gleichen der schnelle Service und die Küche mit der Zubereitung der Gerichte aus
  • Super Preis-Leistungsverhältnis für genialen Geschmack

Meine Empfehlungen

  1. Fruchtige Aperitif-Auswahl
  2. Der beste Zitronen-Ingwer-Tee mit dünnen eingelegten Ingwer-Scheiben in Honig
  3. Bun mit Tofu
  4. Glasnudelsalat mit Hähnchen
  5. Rindfleisch mit Süßkartoffel Pommes
  6. Vietnameischer Espresso

Xeom Vietnamese: Drinks genießen in der Schanze

Xeom Vietnamese Essen in der Sternschanze Bun und Beefbowl

Xeom Vietnamese Glasnudelsalat

Xeom vietnamesisch Essen in der Schanze: Pho und Bun mit Frühlingsrollen

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Di: 12:00-23:00 Uhr

Fr: 12:00-22:30 Uhr

Sa: 14:00 -22:30 Uhr

So: 14:00-22:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U2, Messehallen

Route hier hin

Ab geht’s zum vietnamesischen Restaurant

8. Zuehlke – Hamburgs einziges Naturweinbistro mit Gaumenschmaus-Garantie

Was gibt’s hier?

Dinner- und Drinkspot: Austern, Artischocken, Tartar, Pastrami-Sandwich, Käseplatte und natürlich jede Menge Naturwein

Besonderheiten

  • Gemütlich in den tiefen des Eppendorfer Wegs gelegen
  • Süßes Bistro mit wenigen Innen- und Außenplätzen
  • Tipp: Am besten vorab reservieren, da am Wochenende oft auch mal geschlossene Gesellschaft ist.
  • Hier werden exklusive Zutaten in Bio- und Demeter-Qualität (=nochmal eine Stufe geiler als Bio und 100% biodynamisch produziert) verwendet
  • Diese ausgewählten Produkte – von flüssig bis bissfest – bescheren dir einen unfassbar geilen Gaumenschmaus
  • Große Auswahl an spannenden Naturweinen v.a. aus Franken, Rheinhessen und Frankreich sowie eine kleine Auswahl an regionalen und französischen Spezialitäten wie z.B. Austern, Artischocken, Tartar, Pastrami-Sandwich, intensive französische Rohmilchkäseauswahl mit frischem Früchtebrot
  • Leidenschaftlicher Besitzer, der selbst in der offenen Küche steht und mit seinem zweiköpfigen, kompetenten Personal den Laden schmeißt
  • Beste Weinempfehlungen von geschultem, charmantem Service
  • Auf dem Weg zu den Toiletten geht man zwischen dem provisorischen Lager und „Weinkeller“, entlang der Waschmaschine und der Wäscheleine mit frisch gewaschenen Tischdecken hindurch, wie abgefahren ist das denn?!
  • Der Hofladen auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist tagsüber zum Verkauf der Weine und Produkte geöffnet

Meine Empfehlungen

  1. Jeder der angebotenen Naturweine ist ein Treffer
  2. Austern
  3. Boeuf Tartar mit Eigelb
  4. Makrele aus der Dose

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

100 Euro

Öffnungszeiten

Di-Fr: 15:00-23:00 Uhr

Sa: 12:00-23:00 Uhr

Merke: So und Mo geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Christuskirche

Route hier hin

So findet Ihr zum Naturweinbistro Zuehlke

Meine 8 absoluten Lieblingsplätze

 

Für Neuankömmlinge, die Empfehlungen zum Essen gehen in Hamburg willkommen heißen.

 

Der Überblick

  1. Salon Wechsel Dich – ein durch und durch süßes Hamburger Café!
  2. Ottos Burger – der Szeneladen zum Burger essen in Hamburg
  3. Goot – einfach goout: deftige Mittagsküche wie bei Oma
  4. Ramen Bar Zipang – der beste Ort für den Nudelsuppen-Hype aus Japan
  5. Confiserie Niko – süße Sünden belohnt hier das Leben
  6. Balz und Balz – lokal & geschmackvoll mein Place to be & eat
  7. Al Volo – die „Geht einfach immer!“-Lösung zum Pizza essen in Hamburg
  8. Boilerman Bar – die angesagte Adresse für die besten Highballs der Stadt

1. Salon Wechsel Dich – ein durch und durch süßes Hamburger Café!

Was gibt’s hier?

Frühstücksspot: Frühstückskombinationen, Waffeln süß und herzhaft, Paninis

Besonderheiten

  • Uriges, schönes Café im Hamburger Studentenviertel am Grindelhof
  • Tipp: Für einen Besuch am Wochenende vorab reservieren
  • Papeterie und Deko-Kunstwerke von lokalen Designern im Laden verteilt zum Inspirieren und Kaufen
  • 2. Standort im Karoviertel
  • Hinweis: Zur Reservierung für das Salon Wechsel Dich im Karoviertel wendest du dich an Gretchens Villa. Hier wird deine Reservierung abgewickelt.

Meine Empfehlungen

  1. Frühstücksetagere für zwei mit Wurst-Käse-Lachs-Auswahl, leckeren Aufstrichen, Eiern und süßer Waffel on Top
  2. Banane-Nuss-Bowl mit Himbeerpürree und Crunch-Müsli
  3. Käsefrühstück mit verschiedenen Weich- und Scheibenkäsesorten, Marmelade und Brötchenkorb
  4. Süßes Frühstück mit Croissant, Brötchen, Marmelade, Nutella und kleiner Obstsalat mit Joghurt
  5. Chia-Pudding mit Obstsalat, Birchermüsli und Joghurt
  6. Süße oder deftige Waffeln
  7. Hausgemachte Holunder-Limetten-Limo

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Mo-So 10:00-18:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U1, Hallerstraße

Route hier hin

Hier geht’s zum süßesten Café Hamburg

2. Ottos Burger – der Szeneladen zum Burger essen in Hamburg

Grilly Idol Burgerplatte mit Fritten und Krautsalat

Was gibt’s hier?

Lunch- & Dinnerspot: 8 verschiedene Burger-Kombinationen, darunter 2 vegetarische Burger, klassische oder Süßkartoffel Pommes, hausgemachte Dips

Besonderheiten

  • Roughe, urbane Räumlichkeiten mit neuen Design-Elemente vereint (z.B. abgerannste Steinwand und solide Holztische treffen auf schwarzmatte Lampen und hippe Lightboxen)
  • Keine Reservierung, kurze Wartezeit
  • Zusätzlich saisonale Specials als Extra-Menükarte
  • Die besten Fries mit frisch geröstetem Rosmarin
  • Geniale hausgemachte Mayo-Variationen (Trüffel, Erdnuss, Wasabi,…)
  • 3 weitere Spots mit inspirierenden Raumkonzepten in St. Georg, in der Schanze und in Ottensen

Meine Empfehlungen

  1. Trüffel-Burger
  2. Homade Lemonade Rosmarin & Lemongras

Grilly Idol Hamburg: Asia-Styled Burger mit Süßkartoffelpommes

Grilly Idol: Verschiedene Burger Pommes und Krautsalate

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

30 Euro

Öffnungszeiten

Mo-So 11:30-22:30 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U1, Hallerstraße

Route hier hin

Der Weg zum besten Burgerladen Hamburgs

3. Goot – einfach goout: deftige Mittagsküche wie bei Oma

Was gibt’s hier?

Lunchspot mit Braten und Hausmannskost: „Finest Cuts“-Platte mit einer Bratenscheibe und zwei verschiedenen Beilagen nach Wahl, Salate, Braten im Brötchen, Suppen

Besonderheiten

  • Superfreundliches Personal
  • Kleine Räumlichkeiten mit wenigen Sitzplätzen innen und außen
  • Offene Küche und transparente Zubereitung der Gerichte: der Braten wird vor deinen Augen frisch geschnitten
  • Einmaliges Konzept mit zünftigen Gerichten, die an Omas Küche erinnern und den Fokus klar auf ein Produkt – den Braten – setzen
  • Super Qualität von Fleisch und Beilagen
  • Donnerstags: zusätzliches Special-Gericht (z.B. Frikadellen, Cordon Blue, o.ä.)
  • Keine Reservierung
  • Tipp: Da insbesondere donnerstags ein riesen Andrang ist entweder direkt auf 12:00 Uhr oder nach 13:00 Uhr vorbeikommen

Meine Empfehlungen

  1. Finest Cuts mit Rinderbraten, Bayrisch Kraut, Möhrenpürree und Bratensauce
  2. Großer gemischter Salat mit Feta und Putenbratenstreifen

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

16 Euro (ohne Getränk)

Öffnungszeiten

Mo-Fr 11:30-16:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U1, Meßberg

Route hier hin

Hier geht’s zum deftigen Lunchspot

4. Ramen Bar Zipang – der beste Ort für den Nudelsuppen-Hype aus Japan

Ramen Bar Zipang Eingang

Was gibt’s hier?

Dinnerspot: Japanische Ramen mit verschiedenen Suppenansätzen und Einlagenvielfalt (in Soja eingelegtes Ei, Pak Choi, Schweinebauch, gesüßte Shiitake-Pilze) und kleine Vorspeisenauswahl (Gyoza, Edamame, Chicken Wings, Kimchii)

Besonderheiten

  • Souterrain auf kleiner Erdgeschoss-Fläche am Ende des Eppendorfer Wegs gelegen
  • Authentische Atmosphäre mit zurückhaltend japanischem Mobiliar (kleine Bänke oder Hocker zum Sitzen, Gedeck, Lampen, Deko etc.)
  • Traditionelle Zubereitung: alle Gerichte und Komponenten (sogar die Nudeln) sind selbstgemacht
  • Wahnsinns Geschmackserlebnis
  • Wenig Plätze innen und ein paar Bänke außen
  • Schon 20 Minuten vor der Öffnung stehen die Leute Schlange und du trägst dich im Restaurant in eine Warteliste ein
  • Tipp: Nehmt die Wartezeit in Kauf es lohnt sich wirklich!

Meine Empfehlungen

  1. Gyoza
  2. Edamame
  3. Veggi-Ramen mit Extra Ei
  4. Traditionelle Ramen mit Schweinebauch
  5. Japanisches Beer

Ramen Bar Zipang Gyoza

Ramen Bar Zipang: Vorspeisen und Ramen

Ramen Bar Zipang: Ramen mit Schweinefleisch

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

40 Euro

Öffnungszeiten

Di-So 18:00-22:00 Uhr

Merke: montags geschlossen!

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U2, Christuskirche

Route hier hin

Der Weg zum geschmackvollsten Ramen der Stadt

5. Confiserie Niko – süße Sünden belohnt hier das Leben

Die Konditorei Hoheluft Ost Eppendorf Niko Confisserie von außen

Was gibt’s hier?

Cake-Heaven: Kuchen, Torten, Keksen und Gebäck

Besonderheiten

  • Moderne Backstube im Lehmweg zwischen Brautmoden und High-Fashion-Boutiquen gelegen
  • Der Duft von frisch gebackenem Kuchen zieht hier die Sinne in den Bann
  • Feine handwerkliche Kreation der Kuchen
  • Unerwartet genialer Geschmack von altbewährten Rezepten
  • Tipp: Allein oder zu zweit an dem Fensterplatz genießen oder Mitnehmen

Meine Empfehlungen

  1. Rhabarber-Streuselkuchen
  2. Carrot-Cake
  3. Mamorkuchen

Streuselkuchen essen in Eppendorf Hoheluft Ost bei Niko Konditorei

Karottenkuchen essen in Eppendorf Hoheluft Ost bei der Konditorei Niko

Marmorkuchen bei der Confisserie Niko in Hoheluft Ost

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

7 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Sa: 10:00-20:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Eppendorfer Baum

Route hier hin

Hier findest du die Backstube mit süßen Köstlichkeiten

6. Balz und Balz – lokal & geschmackvoll mein Place to be & eat

Cafe Hoheluft Ost Balz und Balz Eingangsbereich

Was gibt’s hier?

Frühstück- und Snackspot: Auswahl an belegten Stullen, Blechkuchen, Quarkvarianten, Rührei, Waffeln, wechselnde Mittagsgerichte unter der Woche, Waffeln sowie rustikale Frühstücksplatten (Brotzeit-Style, muss man mögen)

Besonderheiten

  • Modernes Interieur mit langer Holztischtafel im vorderen Bereich, Einzeltischen im hinteren Bereich und Fensterplätzen
  • Herzliches Geschwisterpaar führt den Laden
  • Ausschließlich regionale Produkte bieten vollen Geschmack (von lokalen Händlern wie z.B. Milch von Milchhof Reiterbrook und zum Teil eigene Wurstprodukte aus der eigenen Fleischerei )
  • Selbstgebackene Kuchen, Zimtschnecken und Brötchen
  • Leidenschaftliche Baristakunst: jede Kaffeespezialität wird mit Liebe zubereitet
  • Leckere Stullenkreationen (z.B. Rotebeete-Ziegenkäse-Aufstrich oder Leberwurst mit Zwiebelkonfit)
  • Freies Wlan zum Arbeiten
  • Inspirierende Städte- und Lifestyle-Magazine zum Anschauen
  • Das Café  ist ein Tummelplatz für Blogger und Eppendorfer Muttis
  • Wichtig: Keine Reservierung
  • Tipp: Am Wochenende bis 09:30 Uhr ist noch gut ein Plätzchen zu ergattern, danach erst wieder ab 13:00 Uhr

Meine Empfehlungen

  1. Frühstück mit Hausmacher Wurst und Kochkäse
  2. Rührei mit selbstgebackenen Brötchen
  3. Quark mit Obstsalat und hausgemachten Crunch
  4. Selbstgemachte Zimtschnecken (auch wenn nichts mehr geht, to go mitnehmen)
  5. Flat-White (geschmacklich intensiver als Cappuchino)
  6. Hausgemachte Rhabarberlimo

Frühstück im Cafe Balz und Balz Hoheluft Ost

Granolafrühstück im Cafe Balz und Balz in Hoheluft Ost Eppendorf

Kuchen essen mit Zimtschnecken in Hoheluft Ost bei Balz und Balz

Kaffee und Kuchen essen in Hoheluft Ost bei Balz und Balz: Streuselkuchen mit Sahne

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

25 Euro

Öffnungszeiten

Di-So: 08:00-18:00 Uhr

Merke: Montags geschlossen!

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Hoheluft

Route hier hin

So findest du zu meinem absoluten Lieblingscafé

7. Al Volo – die „Geht einfach immer!“-Lösung zum Pizza essen in Hamburg

Was gibt’s hier?

Lunch- und Dinnerspot: Pizza, Foccace, Pasta, Antipasti und Sala

Besonderheiten

  • Italienisches temperamentvolles Bistro Flair mit offener Küche, Hochtischen mit Hockern aus Holz
  • Hier findet sich immer ein Platz
  • Schneller Service und kurze Wartezeit
  • Super Zusammenstellung der Pizza aus krossem Teig und der optimalen Menge (nicht zu viel und nicht zu wenig) an Belag
  • Monatlich besondere Gerichte, die auf die Saison abgestimmt sind
  • Eine Pizzeria, die für jeden und zu jederzeit geeignet ist
  • Auch für zu Hause zum Abholen oder via Deliveroo Lieferservice
  • In der angrenzenden Boilerman Bar lässt sich die Pizza problemlos zum Drink servieren

Meine Empfehlungen

  1. Aufgepasst Ladies: Aperol wie in Italien für 4,50€!!!
  2. Antipasti-Variation mit allem was dazugehört
  3. Salat mit Feigen-Vinaigrette-Hausdressing
  4. Pizza Affumicata

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

30 Euro

Öffnungszeiten

Mo-So: 12:00-23:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Hoheluft

Route hier hin

Ab geht’s zur leckersten Pizzeria in Hamburg

8. Boilerman Bar – die angesagte Adresse für die besten Highballs der Stadt

Theke der Boilerman Bar

Was gibt’s hier?

Drinkspot: Große Auswahl an Highballs, Whiskey und Bier

Besonderheiten

  • Stilvoll eingerichtet von der Wand bis zum gebrandeden Untersetzer
  • Professionelle kompetente Barkeeper
  • Der Service kommt nicht zu kurz: die Jacken werden im Winter abgenommen und rauchfrei in der Garderobe untergebracht
  • Pizza von al Volo neben an bestellen und zum Highball genießen
  • Super Ort für einen Absacker

Meine Empfehlungen

  1. Gin Basil Smash
  2. Whisky Sour
  3. London Buck

Boilerman Bar Gin Basil

Boilerman Bar Whiskey Sour

Boilerman Bar London Buck

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

18 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Sa: 18:00-02:00 Uhr

So: 18:00-00:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Hoheluft

Route hier hin

Hier findet ihr Hamburgs angesagteste Bar

Hipster Spots: Die Top 8 Szeneläden Hamburgs

 

Für First Mover, die die neusten Food-Trends und -Hypes in Hamburg entdecken wollen.

 

Der Überblick

  1. Rain Cafeatery – Brunche im Großstadt-Style
  2. O-ren Ishii – vietnamesische Mittagsküche mit Geschmacksexplosion
  3. Nord Coast Roastery – das Rösterei-Café vor der Hamburger Speicherstadt
  4. Salt & Silver Zentral – Hafenromantik tifft auf kulinarische Reise durch Lateinamerika
  5. Grilly Idol – Die fancy Burgerkneipe auf St. Pauli
  6. The Chug Club – Tequila-Experimente abseits von der Reeperbahn
  7. Leche de Tigre – Peruanisches Essen im Westen Hamburgs teilen
  8. Herr Max – Kuchenhimmel & Konditoreikunst im Krawallviertel

1. Rain Cafeatery –Brunchen im Großstadt-Style

Was gibt’s hier?

Hamburger Café für Frühstück und Mittagssnacks: herzhafte Sandwiches und Toast-Kombinationen mit Avocado, Ei & Co, süße und deftige Pancakes, Granola mit Joghurt und Früchten, kleine Kuchen-Auswahl

Besonderheiten

  • Unscheinbar in einer Seitenstraße inmitten von Altona gelegen
  • Großstadt-Vibes: rustikale, gemütliche Räumlichkeit mit kleiner Außenbestuhlung
  • Entspannte Atmosphäre mit zum Teil etwas verträumtem Service – macht den Laden aber sympathisch
  • Tipp: Vorab reservieren oder direkt um 09:00 Uhr kommen, danach empfiehlt es sich erst wieder nach der Rushhour um 14:00 Uhr
  • Toasts mit ausgefallenen Toppings (z.B. gebeizte Eismeerforelle, Avocado, Bacon, Hummus, Granatapfelkernen, Rote-Beete-Salat) und Eiern in unterschiedlicher Ausführung (gerührt, gespiegelt, pochiert) und Egg-Benedict
  • Das Auge isst mit: Jeder Teller gleicht einem Kunstwerk
  • Für den Aufwand und Geschmack ein faires Preis-Leistungsverhältnis

Meine Empfehlungen

  1. Avocado Toast mit pochierten Eiern und gebeizter Eismeerforelle
  2. Egg Benedict mit Probello Pilzen
  3. Chari Tea und Lemonaid

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

28 Euro

Öffnungszeiten

Mo-So: 09:00-18:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

S, Altona Hauptbahnhof

Route hier hin

So landest du im Rain Cafeatery in Altona

2. O-ren Ishii – vietnamesische Mittagsküche mit Geschmacksexplosion

Was gibt’s hier?

Lunchspot: Jede Woche rund sechs wechselnde vietnamesische Gerichte aus dem Wok (z.B. Pho-Suppe, verschiedene Currys mit und ohne Fleisch) und eine kleine Karte mit Vorspeisen und Getränken

Besonderheiten

  • Am Rande der Innenstadt versteckt in der Kleinen Reichenstraße kurz vor der Speicherstadt gelegen
  • Authentische Einrichtung mit lila Wänden, geflochtenen Lampenschirmen, Holztischen und -Hockern
  • Hinweis: Das wöchentlich neue Mittagsangebot kann man sich via Mail zuschicken lassen, einfach an der Theke in die Liste zum Newsletter eintragen
  • Zum Geschäftsessen oder langem Wiedersehen mit Freunden weniger geeignet, da der Geräuschpegel durch die vielen Gäste und den Mittagstrubel doch sehr hoch ist.
  • Leider nur Mittagsküche und unter der Woche geöffnet
  • Wichtig: Der Laden ist immer voll, daher Wartezeit einplanen und durchhalten
  • Der Service ist zügig und die Küche organisiert, sodass die Zeit zum Anstehen wieder reingeholt wird.
  • Tipp: Essen vorher telefonisch bestellen und abholen
  • Voller Geschmack mit selbstgemachten Soßen, die jedes Gericht harmonisch ergänzen
  • Guter Preis für eine ausreichende Menge, die satt macht.

Meine Empfehlungen

  1. Gebackene Tofu-Bällchen in Erdnusssauce mit Salat und Reis
  2. Gelbes Curry mit Hähnchen, Erdnüssen und Duftreis
  3. Glasnudelsalat mit Hähnchen

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

26 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 11:00-18:00 Uhr

Merke: Am Wochenende geschlossen

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U1, Meßberg

Route hier hin

Der Weg zu O-ren ishii in der Hamburger City

3. Nord Coast Roastery – das Rösterei-Café vor der Hamburger Speicherstadt

Was gibt’s hier?

Frühstücks- und Kaffeeplätzchen: Brühkaffeevarianten, Acai- und Granola-Bowls, Paninis, Toasts mit pochierten Eiern, Pancakes, Waffeln mit Extras sowie Kuchenvitrine mit Gebäck und Törtchen

Besonderheiten

  • Stilvolle Location an einem Fleet Nähe der Speicherstadt gelegen
  • Die Sitzmöglichkeiten sind auf zwei Etagen im Kaffeerösterei Stil aufgeteilt
  • Warteliste oder Tischreservierung (sowohl am Morgen als auch nachmittags zu empfehlen)
  • Die Röstaromen liegen in der Luft durch geschmacksintensive Brühkaffeesorten (hmm)
  • Kostenloses Wasser mit Geschmack an der Theke
  • Schnelle Abwicklung der Bestellungen
  • Netter, aufmerksamer Service
  • Jedes Gericht ist ein Augen- und Gaumenschaus
  • Tipp: Das Hamburger Café ist ein toller Zwischenstopp nach einer Shoppingtour in der Stadt oder dem Sightseeing in der Speicherstadt

Meine Empfehlungen

  1. Waffel mit Limetten-Mascarpone, frischen Früchten und Ahornsirup oder mit Apfel-Basilikum-Kompott
  2. Avocado Stulle mit pochiertem Ei und grünem Pesto
  3. Granola mit Beeren auf Joghurt
  4. Acai-Bowl mit Kokosflocken, Granola, Obst und Chiasamen
  5. Himbeer Cheesecake
  6. Flat White mit Hafermilch

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

20 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr

Sa-So: 10:00-18:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Rödingsmarkt

Route hier hin

Hier geht’s zum Nord Coast Roastery

4. Salt & Silver Zentral – Hafenromantik trifft auf kulinarische Reise durch Lateinamerika

Was gibt’s hier?

Das Hamburger Restaurants für Dinner und Drinks: Lateinamerikanische Küche, die selbstgemachte Nachos mit Avocadomus, Ceviche (=rohmarinierter Fischsalat in Zitrone mit frischem Gemüse und Früchten) Taco- und Quesadillas-Kreationen sowie eine fette Auswahl an Drinks bereit hält.

Besonderheiten

  • Hafenromantik pur: Das Restaurant hat die perfekte Lage direkt am Parkfiction mit Blick auf den Hamburger Hafen
  • Streetfoodbar im rustikalen Ambiente mit Steinwänden, Weltkarte und offener Küche
  • Hier dominiert ein Auge fürs Detail: hochwertige Menükarte, Geschirr, Untersetzer, und Deko
  • Klein – aber Oho! Wenige, ausgewählt Gerichte, die die Gründer während der Weltreise durch Lateinamerika entdeckt und hier neu interpretiert haben
  • Ein Jahr nach der Eröffnung der Bar haben die Jungs direkt neben ein zweites Salt and Silver Restaurant in Hamburg eröffnet. Das Konzept folgt dem Foodsharing-Ansatz
  • Tipp 1: 2-3 Gerichte p.P. reichen zum Genießen und satt werden. Nicht vergessen die geilen Longdrinks zu probieren
  • Tipp 2: Unbedingt Reservieren und vorzeitig Plätze sichern

Meine Empfehlungen:

  1. Tortillas
  2. Tacos mit Chicken
  3. Fruchtige Ceviche „Lima“
  4. Quesadilla mit Shittake Pilzen
  5. Joghurteis mit Mandelkuchen und Rhabarber
  6. Pisco Sour
  7. Zona Rosa
  8. Hibikusblütenlimonade

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

100 Euro

Öffnungszeiten

Mi-So: ab 18:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Landungsbrücke

Route hier hin

So findest du die Salt & Silver Zentrale am Hafen

5. Grilly Idol – Die zünftige Burgerkneipe auf St. Pauli

 Was gibt’s hier?

Burgerrestaurant: Verschiedene Burger, Frittenkombinationen, Krautsalat, verschiedene selbstkreiierte Dips, Salate, Bier und Drinkauswahl

Besonderheiten

  • Unscheinbar in der Clemens-Schultz-Straße hinter der Reeperbahn gelegen
  • Ein rustikales Ambiente, das zu St. Pauli und zum Burger essen in Hamburg passt
  • Neuinterpretierte Burgerkominationen (asia-styled, classy, chicken und vegan)
  • Vollmundiger Geschmack durch gute Zutaten: Rindfleisch-Patty in Bio-Qualität und verschiedene selbstgemachte Krautsalate
  • Hinweis: Reservierung möglich und am Wochenende zu empfehlen
  • Am Wochenende braucht die kleine Küche etwas für die Zubereitung der Gerichte, daher am besten Zeit zum Essen mitbringen
  • Wichtig: Nur Barzahlung möglich

Meine Empfehlungen

  1. Teriyaki Beef Burger mit Asia-Krautsalat und Süßkartoffel-Fritten
  2. Wasabi-Mayo

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

40 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Do: 12:00-22:00 Uhr

Fr: 12:00-23:00 Uhr

Sa: 10:00-23:00 Uhr

So: 10:00-22:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, St.Pauli

Route hier hin

Hier geht’s ins Grilly Idol auf St.Pauli

6. The Chug Club – Tequila-Experimente abseits von der Reeperbahn

The Chug Club Eingang

Was gibt’s hier?

Bar in Hamburg: Eine Komposition von verschiedenen Tequilas sowie klassische Drinks (z.B. Bier, Whiskey Sour oder Gin Basil Smash)

Besonderheiten

  • Fern ab von der Reeperbahn in der Taubenstraße befindet sich die Bar
  • Die Location ist geheimnisvoll: Von außen sind die Fenster abgeklebt und innen erwartet dich ein verruchtes mystisches Flair – It’s a kind of magic!
  • Die Besitzerin ist eine mehrfach ausgezeichnete Barkeeperin Deutschlands: Sie hat bereits zwei der beliebtesten Auszeichnungen in diesem Bereich erhalten („Mixology Bar Awards“ und „Bar des Jahres“ 2017)
  • Das Konzept der Bar richtet sich nach außergewöhnlichen Tequila-Kreationen aus.
  • Die Signature Drinks sind die Chugs, die mit der Füllmenge zwischen Shot und Shortdrink der optimalen Einheit zum „Runterkippen“ entsprechen
  • Der Clou daran: Am nächsten Morgen hast du garantiert keinen Kater von diesem Barbesuch.
  • Tipp: Wer sich mit Tequila nicht auskennt und experimentierfreudig ist tastet sich am besten mit dem Chug Menü (5 aufeinander aufbauende Kostproben darunter an vorletzter Stelle ein Bier) heran.

Meine Empfehlungen

  1. Chug Menü
  2. Gin Basil

The Chug Club Menü

The Chug Club: The Chugs

The Chug Club: Drink

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

35 Euro

Öffnungszeiten

So-Do: 18:00-02:00

Fr- Sa: 18:00-04:00

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, St.Pauli

Route hier hin

So findest du zu The Chug Club auf St.Pauli

7. Leche de Tigre – Peruanisches Essen im Westen Hamburgs teilen

Was gibt’s hier?

Peruanisches Restaurant: Kalte Tapas (z.B. Ceviche, exotische Pürrees), warme Tapas (z.B. mariniertes gegrilltem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte mit passenden Beilagen) und dazu die beliebtesten, länderspezifischen Drinks (z.B. Mojito oder Pisco Sour)

Besonderheiten

  • Versteckt in Ottensen findet sich das Restaurant
  • Exotisches Urlaubsflair bringt eine bunte Einrichtung (Wände, Geschirr, Deko) und darauf abgestimmte Musik
  • Sitzmöglichkeiten innen und außen
  • Die Highlights in jedem Gericht bilden die geschmacklich toll ausgearbeiteten Saucen, Marinaden und Dips. Dadurch wird der Geschmack stimmig und vollendet.
  • Reservierung möglich
  • Tipp: 2 Gerichte p.P. einplanen und gemeinsam teilen, um möglichst viel ausprobieren zu können – Food Sharing is Caring!

Meine Empfehlungen

  1. Lomo Saltado
  2. Anticucho de Pollo
  3. Causa Vieiras
  4. Red Tiger Mojito

 

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

70 Euro

Öffnungszeiten

Mo-Sa: 18:00-23:00 Uhr

So: 16:00-23:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

S, Altona Hauptbahnhof

Route hier hin

Ab geht’s zu Leche de Tigre in Altona

8. Herr Max – Kuchenhimmel & Konditoreikunst im Krawallviertel

Was gibt’s hier?

Café und Konditorei: Torten, Gebäck, trockener Kuchen, Pralinen und Keksen sowie kleine Frühstücks- und Abendbrotauswahl mit selbstgebackenen Brötchen und Brot

Besonderheiten

  • Krawall & Rock “n“ Roll trifft Konditorei-Chic im Café an der Hauptader der Schanze
  • Verrücktes Interieur durch bunt zusammengewürfelte Möbel: weiß lackierte große Tische, edles nostalgisches Geschirr, weiße Kacheln mit bemalten Tellern dekoriert
  • Die leidenschaftliche Backkunst sieht und schmeckt man in jedem süßen Teilchen, das einem Kunstwerk gleicht.
  • Integrierte Eisdiele im Sommer mit ausgefallenen Eissorten
  • Der ideale Ort zum Futtern und Schnacken von früh bis spät
  • Leider keine Reservierung, daher muss man für einen Platz Glück haben
  • Tipp: Fragen, ob man sich an den großen Tischen dazusetzen kann. Falls kein Platz ist, am besten nochmal eine Runde um den Block gehen und ein paar Minuten später versuchen

Meine Empfehlungen

  1. Apfel Streusel Tartelette mit Rosmarin
  2. Cheesecake mit Kecksboden und Himbeeren, Alternativ: glutenfrei mit Schokoboden und Heidelbeeren
  3. Scones

Durchschnittliche Kosten für 2 Personen

15 Euro

Öffnungszeiten

Mo-So: 09:00-18:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle in der Nähe

U3, Sternschanze

Route hier hin

Hier entlang zum Herr Max in der Schanze